Fitnesstraining

Durch Training die Rehazeit nach OPs verkürzen

Prähabilitation – darum geht es in einem interessanten Blog-Eintrag des Deutschen Verbandes für Gesundheitssport und Sporttherapie. Ob vor Krebsoperationen oder anderen Eingriffen: Forschungsergebnisse zeigen immer deutlicher, dass die Dauer bis zur körperlichen Genesung nach Operationen durch ein vorgeschaltetes effektives Fitnesstraining (vor allem Ausdauertraining und Krafttraining) deutlich reduziert werden kann…

https://www.dvgs.de/de/blog/item/105-pr%C3%A4habilitation.html

 

Functional Training – modernes Krafttraining ohne Geräteaufwand

Functional Training ist in. Zwar gibt es das Krafttraining unter Einsatz des eigenen Körpergewichts und kleiner Geräte (Hanteln, Bälle etc.) schon sehr lange, momentan aber werben Studios, Personal Trainer und andere Fitnessanbieter verstärkt mit dieser Trainingsform. Was steckt hinter dem Training und welche Vorteile bietet es? Continue reading

Richtig fit in 30 Minuten

„Keine Zeit!“ Diese Begründung wird oft verwendet um zu erklären, warum kein regelmäßiges Fitnesstraining möglich ist. Dabei ist es gar nicht so, dass jede Woche mehrere Stunden in die Fitness investiert werden müssen. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass speziell konzipierte Trainingsprogramme, die nicht länger als sieben Minuten dauern, beim Abnehmen helfen und messbare Wirkungen auf diverse gesundheitsbezogene Parameter erzielen, z.B. Reduzierung von Körperfett und Insulinresistenz. Continue reading

FIBO 2013 zeigt Neuheiten bei Fitnessgeräten

Die gerade in Köln zu Ende gegangene Fitness- und Gesundheitsmesse FIBO hat mal wieder gezeigt, dass dem Einfallsreichtum der Fitnessgeräte-Hersteller keine Grenzen gesetzt sind. So wurden auch in diesem Jahr wieder einige neue Möglichkeiten präsentiert, ordentlich ins Schwitzen zu kommen. Der Trend geht auch in diesem Bereich eindeutig in Richtung des gesundheitsorientierten Fitnesstrainings. Continue reading

Spezielle Eiweißpräparate für den Muskelaufbau?

Relativ weit verbreitet ist die Annahme, teure hochkonzentrierte Eiweißdrinks wären eine notwendige Ergänzung des Krafttrainings, um sichtbare Effekte zu erzielen. Die Konsumenten versprechen sich vor allem schnellere und deutlichere Erfolge einer Kombination des Trainings mit den Drinks. Tatsache ist aber, dass der Körper größere Mengen an Eiweiß (alles über 20 Gramm pro Mahlzeit bzw. Getränk) gar nicht verwerten bzw. in den Muskeln einspeichern kann. Continue reading

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen