Nice to know

„Laufen für ein langes Leben“

So der Titel eines Artikels in der Welt Kompakt (Ausgabe 18.8.16). Und es scheint zu stimmen! Berichtet wird über eine Studie, die zwar noch nicht veröffentlicht wurde, aber von Fachleuten der Deutschen Herzstiftung bereits mit einem Preis ausgezeichnet wurde. Es geht um die Telomerase, ein Enzym, das Telomere herstellt, die wiederum wie Schutzkappen an den Enden der Chromosomen sitzen und im Laufe des Lebens immer kürzer werden. Ein zentraler Prozess des Alterns.

In der Studie wurde untersucht, wie sich das Laufen auf die Telomeraseaktivität in den Zellen der Blutgefäße von 30- bis 60-jährigen auswirkt, die bis dahin nicht sportlich aktiv waren. Trainiert wurde 6 Monate lang, 3x pro Woche, jeweils 45 Minuten.

Ergebnis: Laufen bringt die Telomerase in Schwung! Die Telomeraseaktivität in den Zellen der Gefäße verdoppelte sich. Der Studienleiter und Kardiologe Christian Werner zieht folgendes Fazit: „Moderater und regelmäßiger Ausdauersport bremst den Alterungsprozess der Zellen im Gefäßsystem und erhöht den Schutz vor Herz-Kreislauferkrankungen.“ Man kann zwar ein altes Herz nicht wieder jung-trainieren, aber man kann sein Herz und seine Gefäße jung halten! Ist das nicht eine fabelhafte Motivation, noch heute zu starten?

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen