Nice to know

Krafttraining bei Krebserkrankungen

Lange Zeit spielte Krafttraining sowohl in der onkologischen Forschung als auch in der Praxis kaum eine Rolle. Noch in den 90er Jahren wurde körperliche Aktivität während der Akuttherapie sogar verboten, da man befürchtete, die Anstrengung schwäche den belasteten Körper zusätzlich. Erst in den letzten Jahren ging die Forschung vermehrt den Fragen nach, ob bei einer Krebserkrankung ein strukturiertes Muskeltraining möglich ist und welche Effekte nachweisbar sind. Wenngleich die wissenschaftliche Aussagekraft der Studien bislang noch recht gering ist, so gibt es mittlerweile doch erste Forschungsergebnisse, die zeigen, dass Krafttraining sowohl während der Chemotherapie/Bestrahlung als auch in der Nachsorge zahlreiche positive Wirkungen hat. In einer Pilotstudie wurde nachgewiesen, dass Krafttraining den Muskelabbau bei einer Tumorerkrankung aufhalten und sogar umkehren kann. Bei einer Studie mit Brustkrebspatientinnen an der Uniklinik Köln zeigte sich, dass Krafttraining auch während der Chemotherapie gut verträglich ist und zu einer Kraftsteigerung sowie Minderung der Fatigue-Symptomatik (starke Müdigkeit) führt. Weitere Untersuchungen kamen zu ähnlichen Resultaten.

Auch Krafttrainingsprogramme nach Abschluss der Therapie führten in Studien zu einem signifikanten Aufbau an Muskelkraft und einer Erhöhung der Lebensqualität. Daher wird heutzutage empfohlen, ein individuelles Krafttraining sowohl in die Akuttherapie als auch in die Rehabilitation von Krebspatienten unbedingt einzubeziehen.

 

Literaturhinweis: A. Leskaroski & F.T. Baumann: Krafttraining in der Onkologie – ein kurzes Overview. In: Bewegungstherapie und Gesundheitssport, 2010 (Jg. 26), Heft 3, S. 114-118

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen