Nice to know

Ausdauer- und Krafttraining zur Cholesterinsenkung

Körperliches Training ist eine effektive Maßnahme, um erhöhte Cholesterinwerte zu senken und somit aktive Herz-Kreislaufprävention zu betreiben. Das ist insbesondere für Menschen interessant, die neben dem Cholesterin noch weitere Risikofaktoren aufweisen, z.B. starkes Übergewicht oder Bluthochdruck. In der Zeitschrift „Sports Medicine“ erschien kürzlich ein Übersichtsartikel zu empfehlenswerten Trainingsarten, -umfängen und -intensitäten. In dem Artikel werden Ergebnisse aus 13 entsprechenden Studien zusammengefasst.

Demnach sind sowohl regelmäßiges Ausdauertraining als auch Krafttraining geeignet, um eine signifikante Reduzierung von Cholesterin- und Triglyceridwerten zu erreichen. Beim Krafttraining wird ein umfangsbetontes, also mittelintensives Training mit vielen Wiederholungen empfohlen. Ausdauertraining mit geringer bis mittlerer Intensität ist für die Erhöhung des „guten“ Cholesterins (dieses bietet einen Schutz vor Herzerkrankungen) ausreichend, während für eine deutliche Senkung des „schlechten“ Cholesterins und der Triglyceride eine etwas höhere Intensität sinnvoll ist. Wer also kann, sollte das Ausdauertraining ruhig auch mal etwas flotter angehen!

 

Quelle: Sports Medicine, 2014 (Jg. 44), Heft 2, S. 211-221: Differential Effects of Aerobic Exercise, Resistance Training and Combined Exercise Modalities on Cholesterol and the Lipid Profile: Review, Synthesis and Recommendations

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen